Bike & Trail Rules

Bei unseren Ausfahrten steht die Sicherheit aller an oberster Stelle. Deshalb bitten wir dcih, unsere Regeln zu befolgen:

Verhaltensweisen

  • Wir fahren nur auf Wegen. Folge den Wegen und respektiere lokale Weg-Sperrungen.

  • Wir hinterlassen keine Spuren. Bremse nicht mit blockierenden Rädern. Bremsspuren im Gelände geben Zeugnis von gedankenlosem Tun, schlechter Fahrtechnik oder Rücksichtslosigkeit.

  • Wir fahren angemessen. Passe deine Fahrweise an den Untergrund und die Wegbeschaffenheit an.

  • Wir fahren kontrolliert und auf Sicht. Unachtsamkeit, auch nur für wenige Sekunden, kann einen Unfall verursachen. Passe deine Geschwindigkeit der jeweiligen Situation an. In nicht einsehbaren Passagen können jederzeit Fußgänger, Hindernisse oder andere Biker auftauchen!

  • Wir sind höflich und nehmen Rücksicht auf die Schwächeren. Freundlichkeit gegenüber anderen Menschen bringt uns viel mehr, als mit dem Kopf durch die Wand zu gehen.

  • Respektiere andere Natur-Nutzer. Vermindere deine Geschwindigkeit beim Passieren auf Schrittgeschwindigkeit oder halte an.

  • Wir verhalten uns zurückhaltend. Nach Möglichkeit nur in kleinen Gruppen ausfahren (~ 6 Teilnehmer).

  • Wir nehmen Rücksicht auf Tiere. Schließe Weidezäune, nachdem du sie passiert hast. Verlasse rechtzeitig zur Dämmerung den Wald, um die Tiere bei ihrer Nahrungsaufnahme nicht zu stören.

  • Wir planen jede Tour im Voraus. Prüfe deine Ausrüstung, schätze deine Fähigkeiten richtig ein und wähle dementsprechend die Tour aus. Werkzeug, Proviant, ein Erste-Hilfe-Set, Handschuhe, Helm, Radbrille und Handy gehören zur Standardausrüstung und sind bei jeder Tour dabei.

  • Wir sind auf Notfälle vorbereitet. Informiere dich über die Telefonnummern für Notrufe, speziell im Ausland; nimm Kartenmaterial, GPS oder andere Hilfsmittel mit, damit du weißt wo du bist, für den Fall der Fälle.

  • Wir fahren nie alleine. Gemeinsam unterwegs sein macht erstens mehr Spaß und zweitens können dir deine Freunde bei einem Unfall schnell helfen.

Quelle: Deutsche Initiative Mountain Bike (DIMB)